Nix Südschneis
Nix SüdschneisFluglaerm.net logo
Ost Blaufront
Ost Blaufront

 

Fluglaerm weiss
Hier werdet Ihr die nächsten 50 Jahre bleiben!
w
w
  Uns reichts!  
  Wir sind der Meinung, dass im speziellen mit der Öffnung der Südschneise jedes vernünftige Mass an rechtsstaatlicher Schummeltoleranz von ganz wenigen "Weltoffenen" definitiv gesprengt worden ist. Es stört stark, dass genau die Personen, denen wir unser Vertrauen geschenkt haben, uns derart hintergehen. Wir schaffen auf dieser Website Platz, um jene, die glauben, wegen ihrem Geld oder ihrer Position über Recht und Gesetz zu stehen, bis zum Ende der Flughafenkonzession an den Pranger zu stellen.  
  Beachten Sie:  
 

Dem Flughafen wurde die Konzession für weitere 50 Jahre erteilt. Können die Pläne wie vorgesehen umgesetzt werden, verlieren mehrere hunderttausend Bewohner rund um den Flughafen zeitlebens massiv an Lebensqualität und Eigentum. Noch schwerer wiegt der Verlust des Glaubens an einen funktionierenden Rechtsstaat, wegen einer Handvoll von missratenen, arroganten und grenzenlos profitsüchtigen Schönschwätzern...

 
     
  Für die nächsten 50 Jahre begrüssen wir hier:  
fluglaerm weiss
  verantwortungslose Bundesräte...  
w
  Moritz Leuenberger SP, Bundesrat  
  Christoph Blocher SVP, Bundesrat  
     
  verantwortungslose Regierungsmitglieder des Kantons Zürich...

 
w
  Hans Hofmann SVP, Regierungsrat / Ständerat  
  Ruedi Jeker FDP, Regierungsrat  
  Dorothee Fierz FDP, gegangene Regierungsrätin  
  Rita Fuhrer SVP, Regierungsrätin  
  Eric Honegger FDP, alt Regierungsrat und Swissairkiller  
     
  verantwortungslose Flughafenmanager...  
w
  ►Beat Spalinger, Unique Finanzchef  
  ►Andreas Schmid, Unique VR  
  ►Josef Felder, Unique CEO  
  ►Andrea Muggli, Unique Weltflughafenplaner, heute Fachaufsicht über das BAZL  
     
     
  Einige Figuren des Theaters:  
w
Christoph Blocher SVP
Bundesrat
 
Früher wohnhaft in Meilen, heutiges Anfluggebiet der Südschneise. Zufälligerweise hat er kurz nach der Wahl von Frau Fierz in Herrliberg eine neue Villa gebaut. Diese ist jetzt zufälligerweise im Süden die lärmarme Eindrehmarke auf die verlängerte Südschneise....
w
Hans Hofmann SVP
Ständerat Kanton Zürich
 
Von Horgen. Seine Liegenschaft dient zufälligerweise als südliche Wendemarke beim Anflug auf die Südschneise.
Er war 1995 Regierungsrat (Dep. Bauten) und damit Mitverantwortlicher für die Vorgaben der Flughafen- abstimmung...
w
Dorothèe Fierz FDP
gegangene Regierungsrätin
Kanton Zürich
 
Zufälligerweise ist Ihr Heimatort Herrliberg an der Goldküste (dort wo Bundesrat Blocher zufälligerweise seine neue Villa gebaut hat), und wohnt heute in Esslingen bei Egg. Sie war die Nachfolgerin von Hans Hofmann im Dep. "Bauten" des Kantons Zürich. Ihre Liegenschaft dient zufälligerweise als nördliche lärmarme Eindrehmarke auf die Südschneise...
w
 
Kaspar Fierz, der Mann
Immobilienfachmann
 
Verfasser des Sachbuchs: Der Schweizer Immobilienwert Zufälligerweise passen seine Berechnungsgrundlagen mit dem von seiner Frau damals im Regierungsrat festgesetzten Endanflugpunkt so zusammen, dass die Goldküste wie die Liegenschaft Fierz lärmarm umflogen werden...  
w
 
Hansjörg Frei
SVP-Kantonspräsident und Blocher EMS-Verwaltungsrat
Wohnhaft in Mönchaltorf, seine Liegenschaft ist zufälligerweise die nördliche Eindrehmarke für den Anflug auf die Südschneise. Zufälligerweise wurde der frühere Kantonsrat und VR von Blochers EMS -Werken, Blochers Ersatzmann als SVP-Kantonspräsident für den
absehbaren Abgang der Frau Fierz.
 
w
 
Rita Fuhrer
SVP-Regierungsrätin und
Unique Verwaltungsrätin

Mit dem ZFI versucht Frau Fuhrer die Bevölkerung des ganzen Kanton Zürich, samt angrenzender Kantone zu gunsten des Flughafens aufs Kreuz zu legen. Sie missbraucht dazu ihr Doppelmandat als Regierungsrätin und Unique Verwaltungsrätin. Ihrem ZFI fehlt genau das Stück politischen Anstand, dass einen von der Bevölkerung akzeptierten Flughafen, wie einen funktionierenden Rechtsstaat erst möglich macht...

 
fluglaerm weiss
 
Thomas Koller SVP
Geschäftsführer
"Weltoffenes Zürich"
 
Besondere Merkmale: Je dümmer und verlogener Politik und Werbung, desto weltoffener die Verantwortlichen... Zufälligerweise bezieht er dafür namhafte Beträge aus dem Lärmfond. Damit betreibt er Propaganda für geringere Entschädigungen an Betroffene, für die der Fond eigentlich einmal eingerichtet wurde...!!  
 
  So operieren Weltflughafenplaner und Staatsvertragskiller...  
     
fluglaerm weiss
  Das geschah zufälligerweise damals am schönen Zürichsee...  
  ...in den Neunziger Jahren, als die Wahlbetrüger-Regierung die Flughafenabstimmung gewannen. Als Moritz Leuenberger auch noch zufälligerweise Bundesrat geworden war, wurde es auch zufälligerweise Zeit, dass sich der Vorsteher des Departements Bauten der Regierung des Kantons Zürich, Hans Hofmann, SVP, auf den Weg nach Bern in den Ständerat begab. So wurde zufälligerweise der Brückenkopf für den geplanten Weltflughafen in der Bundeshauptstadt verstärkt.  
  Alsdann geschah es zufälligerweise, dass mit der praktisch unbekannten Lehrerin Dorothèe Fierz und im speziellen ihrem Mann Kaspar Fierz, der praktisch ideale Ersatz für Hans Hofmann gefunden werden konnte. Zufälligerweise eignete sie sich mit ihrem Heimatort Herrliberg und ihrem Wohnort Esslingen bei Egg ausgezeichnet, um die Verlängerung der Südschneise optimal abzustützen und politisch zu fixieren. Zufälligerweise konnte so das neue Ratsmitglied durch seinen Wohnort, wie auch die FDP als Wirtschaftspartei, noch besser direkt in die Politik für den geplanten Grossflughafen eingebunden werden.  
  Zufälligerweise übernahm die FDP-Frau Fierz nach ihrer Wahl das Departement "Bauten" des nach Bern gezogenen SVP-Mannes Hans Hofmann. Und zufälligerweise hat ihr Mann, Kaspar Fierz, in seinem Sachbuch "Der Schweizer Immobilienwert" die markanten Immobilienschäden durch Fluglärm in der Nordschneise genau berechnet, währenddem er diese zufälligerweise für die Südschneise in Frage stellt. Sicher wurde Nationalrat Blocher nur zufällig Bundesrat, als zufälligerweise die Anfluglänge der Südschneise vom Regierungsrat so festgesetzt wurde, dass zufälligerweise der Liegenschaft Fierz wie auch den Liegenschaften der anderen Planer des rechtswidrigen Flughafenausbaus kein Schaden am Geldbeutel wie an der Lebensqualität entstanden ist...  
     
  Hier werdet Ihr die nächsten 50 Jahre bleiben!  
     
     
  Beachten Sie:  
  Hätten die verantwortlichen "Weltaffen" und der "Müll" unseres Rechtstaats nicht zufälligerweise nach der unanständigen Möglichkeit des Verlagerns und Verlängerns von Flugschneisen gegriffen, sondern sich an den bestehenden Gesetzen und Planungen orientiert: Wir hätten heute weder eine Südschneise noch eine bankrotte Swissair. Zufälligerweise wäre uns auch der Verlust von fast zehntausend Arbeitsplätzen und ein paar Milliarden Steuer- und Sparfranken erspart geblieben, noch hätten wir einen Riesenflughafen, den wir bestenfalls "nur" abschreiben müssen. Noch hätten wir heute eine Regierung, vor der Zehntausende heute weniger Achtung haben, als vor jedem anständigen Asylanten...  
  Eines Tages wird das Zürcher Fussvolk realisieren, wie geschickt es von seinen Leitbildern manipuliert und betrogen wird. Zufälligerweise repräsentiert die Flughafenpolitik des Kantons Zürich der vergangenen 10 Jahre geradezu einzigartig, zu welchem wirtschaftlichen und politischen Desaster das "weltoffene Gedankengut" des Zürcher SVP FDP- Filzes führen kann...  
     
     
  Wir fragen darum:  
  Braucht die Schweiz die Zürcher Politik?  
  Wir meinen: Nein!  
 

Darum sollte das Parlament bei den nächsten Bundesratswahlen auf den politischen Müll des Kantons Zürichs verzichten!

 
     
vio
  weiter...    
  ◄ Zurück zur Hall of Shame ( zum Schandhaus )  
  ◄ Zum Inhaltsverzeichnis  
  Hier können Sie die ganze Webside als Buch speichern, öffnen und drucken, 26 Seiten 1,9 MB
w
  Wir unterstützen:    
  ► www.steuerboykott.ch. . . Steuern sind nicht dazu da, Bürgerrechte mit Betrug zu zerstören!
w
  Helfen Sie mit?    
  ►www.vfsn.ch . . . . . . . . . . Uns "Gelben" in der Südschneise
  ►www.fluglaerm-ost.ch Uns "Blauen" in der Ostseite
w
  Wir werden nicht wegziehen! Nix Südschneis und Ost Blaufront ►fluglaerm@bluewin.ch
Nix Südschneis
Nix Südschneis

 

Wir stimmen in Zukunft gesund-grün:
Damit wir weniger rote Köpfe bekommen!

Ost Blaufront
Ost Blaufront